Das aktuelle Müscheder Blatt Nr. 55 enthält die Beiträge:

Die ersten Posteinrichtungen in Müschede
Im Jahr 1878 am 1. November wird in Müschede eine Posthaltestelle eingerichtet. Vier Jahre später  wird die erste personell besetzte Posteinrichtung in Müschede im Hause Rettler eröffnet …

Aus dem Heimatbuch der Schülerin Luzia Blöink 1938
– Erklärung des Dorfnamens
– Die Umgebung
– Die Bodenart
– Die Industrie in Müschede
– Das Kriegerehrenmal
– Die Hubertuskirche
– Die Schule und die 21 Lehrpersonen bis 1937
– Genealogische Anmerkungen zu ihrer Familie

Ordensschwester Edith – Magdalene Fricke starb nach langer Krankheit

Müschede am Tag nach „Friederike“